Modedesign

Home/Modedesign

Mit Onlinekursen zum Modeexperten werden

By |2020-03-20T15:57:26+00:00März 20th, 2020|Unkategorisiert, CAD software, Modedesign, Schnittkonstruktion|

Artikel auf ProntoPro.at lesen

Die Welt der Mode ist nicht nur eine faszinierende, sondern auch eine wandelbare und damit anspruchsvolle Welt. Da Liana von Sperber die Modegene quasi vererbt bekam, weiß auch sie viel darüber zu berichten: Die heute 51-Jährige Deutsch-Griechin kommt aus Thessaloniki und wuchs in Griechenland und England auf.

Der Großvater Schneider, die Großmutter Gründerin einer Modeschule, die von ihrer Mutter weiterentwickelt wurde, hat sich der Weg von Liana rasch herauskristallisiert. Denn gemeinsam mit ihrer Schwester digitalisierten sie in den 90er Jahren die patentierten Lernmethoden ihrer Familie und machten diese über eine Online-Plattform zugänglich. Überdies werden heute zahlreiche Hochschulen in Deutschland, England, Australien, Malaysia und Saudi Arabien betrieben, die diese Lerninhalte weitervermitteln. 

Bei Fashion-Express.de befindet sich ein internationales Team mit Mitarbeitern in England, Deutschland und Griechenland, wobei Liana das offizielle Gesicht des Unternehmens ist. Sie arbeitet aber auch im engen Kontakt mit der Mutterschule eTelestia in Griechenland sowie mit der Schwesterschule Fashion-Express-Learning in England zusammen. Mit der Modeschule in Griechenland haben sie außerdem mehrere EU-Co-finanzierte Projekte entwickelt und ein europäisches Netzwerk aufgebaut, u.a. mit der Fachhochschule Albstadt-Sigmaringen und der Fachhochschule Trier in Deutschland, der Manchester Metropolitan University und Kent Institute of Art and Design in England sowie mit der Association nationale pour la Formation Professionelle des Adultes in Frankreich.

Liana von Sperber leitet Fashion-Express.de

 

Bei Fashion-Express.de werden Onlinekurse für Modedesign und Schnittkonstruktion angeboten. Seit wann bist du bei Fashion-Express.de beschäftigt? Welche Ausbildungen in der Mode hast du abgeschlossen? Was fasziniert dich besonders daran? 

Ich habe Fashion-Express.de im Juni 2006 gegründet. Nach meinem Studium an der London School of Economics und der City University habe ich eine Ausbildung als Modedesignerin abgeschlossen und eine Associateship vom International Textile Institute in Manchester erworben. Bis 2003 habe ich die Modeschulen unserer Familie in Thessaloniki und Athen mitgeleitet und dort verschiedene Fächer im Bereich Textil und Modedesign unterrichtet. Parallel habe ich bei EU-Pilotprojekten die Entwicklung von Onlinekursen federführend gestaltet und mich im Bereich E-Learning und Betreuung von Fernkursen weitergebildet.

Der schöpferische Prozess in der Mode hat mich schon seit meiner Kindheit begeistert, vom ersten Funken einer Idee, über die Problemlösungsphase der Schnittkonstruktion bis hin zur Anfertigung des Kleidungsstücks. Mit der Zeit habe ich eine neue Faszination für die Prozesse des Lernens mit Onlinekursen entdeckt. Ich liebe die Aha-Momente meiner Kursteilnehmer, wenn diese entscheidende Grundlagen verstanden haben und die neu erlernten Fähigkeiten anwenden können.

 

Welche Voraussetzungen sollte man erfüllen, um einen Onlinekurs bei Fashion-Express zu absolvieren? Welche Themen werden behandelt? Aus welchen Modulen bestehen die Onlinekurse? 

Besondere Vorkenntnisse werden nicht benötigt. Alle Kursteilnehmer*innen sollten aber in gewisser Regelmäßigkeit die Lektionen durcharbeiten und die Kursaufgaben einreichen. Fragen können jederzeit über ein Online-Forum, per E-Mail oder telefonisch an einen persönlichen Tutor gestellt werden.

Die praktischen Fachbereiche der Kurse sind Modedesign, Schnittkonstruktion, Schnittgradierung, Nähen und CAD in Schnittkonstruktion. Die theoretischen Fachbereiche sind Geschichte der Mode, soziale Aspekte der Mode, Stoffkunde, Modewirtschaft, Modetrends, Markttrends und Konfektion. Die Kurse können aus unterschiedlichen Fachbereichen zusammengestellt werden. Eine abgeschlossene Ausbildung besteht aus verschiedenen fachübergreifenden, theoretischen und praktischen Kursmodulen, z.B. APD-Modeproduktentwicklung (Design- oder Schnitttechnik).

Auch Online-Kurse bietet man an

 

Muss man über ein bestimmtes Equipment verfügen, wenn man den Kurs absolviert, oder benötigt man lediglich einen PC, um sich Zugriff zu den Kursmaterialien zu verschaffen? Welche Unterlagen erhalten die Kursteilnehmer?

Um einen Onlinekurs bei Fashion-Express zu absolvieren, wird ein PC oder ein Tablet benötigt. Für den Nähkurs ist zusätzlich eine Nähmaschine Voraussetzung. Alle Kursteilnehmer*innen erhalten die Lernsoftware auf CD oder einen Onlinezugang, um die Software runterzuladen.

Für Schnittkonstruktion, Modedesign und Gradierung erhalten die Kursteilnehmer*innen zusätzlich zur Lernsoftware die entsprechenden Lineale für die Erstellung von Schnittmustern, das Zeichnen von Modefiguren und die Gradierung von Schnittmustern. Für Schnitt und Gradierung werden Schnittpapier, Maßband, Schere, Blei- und Farbstifte, Stoff, Garn usw. benötigt. Alle Module werden durch eine Tutorin betreut, die als persönlich Ansprechpartnerin individuelle Fragen beantwortet und Kursaufgaben korrigiert.

 

Wie laufen die Onlinekurse für gewöhnlich ab? Wie lange dauert ein Kurs? Muss man am Ende des Kurses eine Prüfung ablegen? 

Mit einem Kurs kann man jederzeit individuell beginnen. Die Möglichkeit, flexibel zeit- und ortsunabhängig zu lernen, schätzen unsere Absolventen*innen sehr. Die Kursdauer liegt je nach Umfang der ausgewählten Module zwischen 2 Wochen bis zu 2 Jahren. Bei der Erstellung und Gradierung von Schnittmustern, beim Zeichnen von Figuren und Designs sowie beim Nähen werden alle Verfahren nach dem Simulationsprinzip bzw. Learning-by-Doing mit interaktiven Videos bzw. Grafikanimationen vermittelt.

Eine persönliche Tutorbetreuung für Rückfragen und für die Auswertung der Kursaufgaben und Projektarbeiten steht jedem Kursteilnehmer zur Verfügung. Die Kursaufgaben und Projektarbeiten gelten als Lernerfolgskontrollen. Unser Tutorenteam wertet sie aus und prüft sie. Dann schicken sie sie mit Feedback und Hinweisen zurück. Alle Kursaufgaben und Projektarbeiten müssen bestanden sein, um je nach Kurs ein Zertifikat oder einen anerkannten Ausbildungsabschluss zu erhalten.

Einen Kurs kann man jederzeit individuell beginnen

 

Hohe Flexibilität und bewährte Lernmethoden 

Liana wurde die Faszination und Leidenschaft für Mode bereits in die Wiege gelegt, weshalb es nicht verwundert, dass sie in dieser Branche erfolgreich Karriere gemacht hat. Nicht nur in Griechenland, ihrem Geburtsort, sondern auch in Deutschland oder England ist ihr Unternehmen und die Lernmethoden präsent. Das Lehren macht Liana besonders Spaß, und so war sie auch maßgeblich daran beteiligt, einen Onlinekurs ins Leben zu rufen. Denn die Schüler schätzen besonders die flexible Einteilung der Kurse. Aber auch die Betreuung durch die Tutoren, die für sie als persönliche Ansprechpartner gelten.

 

 

Besser organisiert durch Modedesign-Projekte.

By |2018-03-19T14:21:05+00:00März 12th, 2018|Modedesign|

Wie ein Modedesign-Projekt realisieren!

Sehr oft erhalten Modedesigner einen Projektauftrag mit Anforderungen, die sie durcharbeiten müssen, um ihre Designs zu entwickeln und erstellen.
Wenn Sie ein freiberuflicher Designer sind, erzeugen Sie vielleicht selbst so einen Projektauftrag.

Die wichtigsten Punkte in einem Modedesign- Projektauftrag sind:

– klare Darstellung der Projektzielen;
– klare Fristen;
– Aufteilung der einzelnen Aufgaben – Erstellung einer Liste von Prioritäten;
– gründliche Ermittlung und Recherche im Voraus um doppelte Abarbeiten zu vermeiden;
– Zeitmanagement – Aufgabenmanagement;
– ausschlaggebend sein und sinnvolle Auswahlmöglichkeiten bieten.

Fashion-Express.de Onlinekurse vermitteln Ihnen nicht nur technische und kreative Modedesignfertigkeiten, sondern, durch verschiedenen Projekten und Aufgaben, auch die Möglichkeit in Sachen Aufgaben- und Zeitmanagement Ihre Arbeit professionell präsentieren zu lernen. Dies ist ein wichtiger Faktor zum Erfolg in der Modebranche.

Lesen Sie die Referenzen einiger unserer Kursteilnehmer und erfahren Sie durch ihren Geschichten, was sie schon bewirken konnten.

Wie Sie Ihren eigenen Modezeichenstil erwerben können.

By |2018-03-19T14:20:55+00:00März 12th, 2018|Modedesign|

Wie einen eigenen Mode-Zeichenstil entwickeln!

Der Traum aller Modedesigner ist es, einen eigenen Stil zu kreieren, der Eindruck macht und ihre Arbeit vorantreibt. Um im Modedesign kreativ zu sein, muss man die Grundprinzipien des kreativen Modedesigns, verstehen und umsetzen können.

Der kreative Fashion Designer muss:

• die Formen und ihren Zusammenhang verstehen, wie z.B. zwischen Figurinen, Volumen, Muster und Stoffen, und entsprechend umsetzen können.
• die gewünschte Funktion die das Design erfüllen muss verstehen und entsprechend berücksichtigen, z.B. den sozialen Anlass, die sportlichen Aktivitäten, die saisonale und berufliche Bedingungen usw.
• den Sinn und die Erfahrung des Trägers berücksichtigen, z.B. handelt es um ein Modeartikel oder um Tracht oder ist es eine Uniform, muss es bequem oder formal sein usw. Welche Gefühle möchten Sie bei Ihren Kunden erzielen?

Die Entwicklung eines einzigartigen Stils in der Modebranche ist ein Prozess, der Expertenwissen erfordert und gut durchdacht sein muss.

Kreatives Modedesign hat weniger mit beeindruckenden Illustrationen zu tun als viele denken. Es hat mehr mit dem Verstehen und das innovative Umsetzen der Grundprinzipien bei der Modedesignentwicklung zu tun, nämlich: Form, Funktion und Bedeutung.

Fashion-Express.de kann Ihnen helfen, die Fähigkeiten zu erwerben, um Ihre Kreativität zu entwickeln und Ihre Ideen visuell darzustellen.

Warum ist die Zeichnung Ihrer Figurine so wichtig?

By |2018-03-12T15:31:16+00:00März 12th, 2018|Modedesign|

Wie zeichnet man eine gute Modedesign-Figurine?

Der erste Schritt besteht darin, eine angemessene, ausgewogene Figurine zeichnen zu lernen.

Warum ist diese Figurine so wichtig?

1. Es ist wie beim Kleidung anprobieren. Die gezeichnete Figurine muss:

• die richtigen Proportionen haben – damit das Kleidungsstück auch proportional auf dem Körper ausfällt
• den richtigen Stil in Bezug auf das Design vermitteln
• die besondere Eigenschaften des entworfenen Kleidungsstücks hervorheben.

2. Die gezeichnete Figurine (ob Illustration oder technische Zeichnung) ist das wichtigste Mittel im Modedesign, um die Designideen zu vermitteln. Sie muss realistische Proportionen haben, sowie realisierbar sein, damit die Kleidung, die sie „trägt“, auch realistisch aussieht.

3. Mit Übung, wenn Sie die Gleichgewichtslinien und die Proportionen verstehen, können Sie lernen, verschiedene Figurinentypen und kreative Modedesigns für jeden Anlass zu verwenden und zu gestalten um Ihre Designideen am besten darzustellen.

Fashion-Express.de hat die richtige Methodik und Lernmaterialien, um Ihnen das schnelle und genaue Zeichnen von Modedesign zu erleichtern, auch wenn Sie das Zeichnen schwierig finden.

Was macht gutes Modedesign aus?

By |2018-03-19T14:21:17+00:00März 12th, 2018|Modedesign|

Was macht gutes Modedesign aus?

Haben Sie großartige Designideen, aber das Zeichnen fällt schwer? Modezeichnung ist wichtig für die Darstellung Ihren Modellen. Es ermöglicht Ihnen, Ihre Ideen visuell auszudrücken und sie an Kunden und Mitarbeiter zu kommunizieren.

Lernen Sie Designs zu zeichnen, die kreativ umgesetzt werden können.

Eine gute Modedesignerin kann ihre Ideen auf attraktive und spannende, aber auch realistische und technisch korrekte Weise zeichnen und gestalten. Eine häufige Gefahr für junge Designer ist die Erstellung unrealistischer Designs, die nicht zu „echten“ Kleidungsstücken umgesetzt werden können.

Ein guter Modedesigner muss wissen, wie man tolle Designideen kreiert, die auch technisch umgesetzt und in schöne Kleidungsstücke umgesetzt werden können.

Bei Fashion-Express.de können Sie alle Schritte des Produktentwicklungszyklus lernen, von der Gestaltung eines Modells, wie es entworfen und konfektioniert wird, bis hin zur Darstellung auf Papier.

Waren diese Tipps hilfreich? In unseren Onlinekursen können Sie Modedesign einfach und schnell beherrschen.
Außerdem stellt sich die online Tutorbetreuung Ihnen persönlich zu Verfügung!